To view this page ensure that Adobe Flash Player version 11.1.0 or greater is installed.

Spiel begegnet uns fast überall  im Alltag. Nur leider nehmen wir das kaum wahr, bzw. uns ist gar nicht bewusst, dass das was uns gerade begegnet,  letztendlich Spiel ist. Die Spielzuflucht möchte aufzeigen, in welcher Form und Art uns Spiel tagtäglich beeinflusst und uns so bewusster wird, das Spiel keineswegs nur unproduktiver Zeitvertreib ist, sondern ein Phänomen, dem wir uns gar nicht entziehen können – selbst wenn wir es wollten.

Unter diesem Gesichtspunkt ist ein Jeder, der sich mit Erziehung und Bildung befasst (egal ob gezielt oder unabsichtlich spielt dabei keine Rolle) auch begleitend spielpädagogisch tätig.

 

Ein Anhaltspunkt, wie ausgeprägt „Spiel“ in unserer Gesellschaft verankert ist, ist die seit den siebziger Jahren andauernde Verbreitung von Brettspielen. Diesen Sachverhalt zu vernachlässigen oder gar keine Beachtung zu schenken, wäre schlichtweg anachronistisch und ignorant zugleich.

Die positiven Eigenschaften vom Kulturphänomen „Spiel“ sollten sich insbesondere Pädagogen zu Nutze machen.

 

Dazu wird die Spielzuflucht ihren Beitrag leisten und steht daher Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Seiten der Spielzuflucht

Startseite Unser Programm Impressum - Kontakt
E-Mail Wegbeschreibung Das Phänomen Spiel
     
Lars Thoms Spielzuflucht